Elke Philipp
Elke Philipp

 Termine 2017

Termine 2017

 

9. November 11.45 Uhr

Messeveranstaltung Con Sozial

Inklusion Spitzensport

Teilnahme Podiumsdiskussion 

Friedhelm Julius Beucher

Michael Teuber

Elke Philipp

 

11 November

Championatsball

 

25. November

SPORT EMOTIONEN - ERFOLGE

Ehrung der Behindertensportler 2017

 

TOP TEAM TOKIO

Über mich

Name: Elke Philipp

Geboren am 04.02.1964

Wohnort: Treuchtlingen

 

Ich lebe mit meinem Mann Werner im Altmühltal und bin ausgebildete leitende MTLA.


Hobbys: Reiten, Ski fahren, Schwimmen, Fitness, mein Hund Max, 
Lieblingsmusik: Pop, Oldies, Schlagermusik
Lieblingsfilme: Komödien, Reisedokumentationen

Sprachen: Deutsch, Englisch
Meine Philosophie: "Ich bin stolz, wenn es mir gelingt, mit meinen Pferden im Einklang zu sein und dabei meine körperlichen Ausfälle durch kompensatorische Hilfsmittel nahezu komplett ausgleichen zu können. Ich fordere mich jeden Tag aufs Neue nach dem Motto:

 

"Eine Behinderung ist nur eine besondere Herausforderung, die gemeistert werden muss"

 

Mein Handicap
1984 erkrankte ich an einer Gehirnhaut- und Kleinhirnentzündung. Eine zentrale Funktionsstörung von körperlicher Ausfällen (Sensomotorik, Tiefensensibilitäts-, und Koordinationsstörungen der gesamten Muskulatur hat dies zur Folge. Ein permanenter Luftröhrenschnitt ermöglicht mir auch unter sportlicher Betätigung genügend Sauerstoffzufuhr.

Reitanfänge
Über zahlreiche Therapien (Logopädie, Krankengymnastik, Ergo- und Gerätetherapie) führte der Weg zum Therapeutischen Reiten.

 

1992 Hippotherapie: Von der physiotherapeutischen Seite konnte nun das Ziel vom Rollstuhl zu den Gehilfen erarbeitet werden. Nach 2-jähriger Therapie auf dem Pferd wurden die ersten Reitstunden genommen, um so die neurologischen Reizsetzungen und Anbahnungen weiter zu aktivieren.

 

1997 die erste Reitbeteiligung an einem Pferd namens Dominas, wodurch das Reiten im Gelände ein neues Gefühl von Freiheit wurde. „Ohne Gehilfen auf dem Rücken von Dominas.“

 

1999 - 2004 Reitpause: der Kader „Ski Alpin“ der Behindertensportler rief (2-fache Deutsche Meisterin, Bayerische Meisterin und 4. Platz beim Gesamt–Europeancup).

Laufbahn als behinderte Reiterin
2005: Kauf eines ersten, eigenen Pferdes
2006: Die neue Zielsetzung: „Jetzt wird richtig Reiten gelernt“.

         Rousseau G („Rudi“) mit ihm fing alles an
2010: Nörten Hardenberg, das erste Turnier: „Rudi“ hat seine Feuertaufe bestanden. , Werner und Elke feierten die ersten Erfolge. Die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im Juni 2010 in Bochum mit dem zuverlässigem „Rudi“ wurde mit dem 3. Platz im Grade 1 belohnt. Es folgte im Juli der der Sieg des bayerischen Meistertitels in München. Daraufhin Einladungen zum Sichtungs- und Nachwuchslehrgang in Warendorf bei Co-Bundestrainer Dirk-Michael Mülot sowie
2011: Sichtungslehrgang für den bayerischen Landeskader in München mit Uta Härlein. Umzug meiner Pferde nach Westfalen zu Alexandra Suntrup und Hedi Mülot, sowie konstantes Training bei dem Co-Bundestrainer.

2012: Die gemeinsame neue Zusammenarbeit bringt Elke in den Bundes C-Kader. Regaliz wird die Zukunft sein

2013: Elke und Regaliz starten durch. Sieg der Deutschen Meisterschaft, Teilnahme an der EM Herning und daher Mitglied im Team für Deutschland

2014: Mitglied im Bundes-A-Kader. Regaliz wird nominiert und steht zur Wahl des Pferdes in diesem Jahr. Sieg der Deutschen Meisterschaft und Teilnahme an den Weltreiterspielen in der Normandie. Dirk Mülot gibt auf und scheidet im Team aus.

2015: Miglied TOP TEAM RIO

Teilnahme an verschiedenen 3* internationalen Turnieren. Sieg der Deutsche Meisterschaft und Bayerische Meisterschaft im Grade 1. Teilnahme an Europameisterschaft in der Normandie.

2016: Teilnahme an den Paralympics in Rio. Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes durch den Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck. Verleihung des Ehrenabzeichens der FN das goldene Reitabzeichen mit den olympischen Ringen, Erhalt der Sponsorenplakette der FN

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2013 by Elke Philipp